niedziela, 20 lutego 2011

Die Plattform Moodle

Seit einigen Wochen nutze ich in meinem Deutschunterricht die Plattform Moodle.
Die Plattform Moodle vom Goethe Institut ist eine virtuelle Lerninsel und eine Kooperation des Goethe Instituts Krakau und der Pädagogischen Hochschule Heidelberg.
Ich habe auf der Plattform einen Kurs für meine SchülerInnen angelegt, wo ich verschiedene Materialien hochlade. Zu den Materialien gibt es natürlich auch Aufgaben, Tests, Glossar usw. Die SchülerInnen können damit zu Hause arbeiten oder während des Unterrichts im Computerraum. Alle Tests schreiben die SchülerInnen im Computerraum. Man kann auf die Plattform den Test hochladen und Einstellungen so bestimmen, dass die Schüler z.B. begrenzte Zeit für den Test haben und der Lehrer gleich nach dem Test Ergebnisse bekommt. Das erleichtert die Lehrerarbeit und schont auch die Umwelt. Die ökologischen Aspekte sind nicht ohne Bedeutung. Der Lehrer braucht Texte, Aufgaben, Tests nicht zu kopieren und im traditionellen Form überall mitzuschleppen. Außerdem wird der Kontakt mit der deutschen Sprache verlängert. Die Schüler sitzen sowieso den ganzen Nachmittag vor dem Computer also warum sollten sie keine Hausaufgaben in Deutsch machen? Man soll diese Angelegenheit praktisch nutzen. Die Plattform gibt dem Lehrer ein neues Medium, ein neues Lehrmittel in die Hand und schafft sehr gute Unterrichtsmöglichkeiten.
Man braucht nur einen Internetanschluss, wo zahlreiche Materialien zu finden sind, einige interessante Ideen und neue Unterrichtsvorschläge und fertig: der Unterricht wird neu, spannend, kreativ und motivierend gestaltet sein. Ich möchte alle LehrerInnen von den Vorteilen der Plattform überzeugen und alle dazu ermuntern. Es ist nicht so schwer, wie es am Anfang scheint. Ich wünsche allen viel Spaß und Inspiration beim Ausdenken von neuen Unterrichtsideen!

2 komentarze:

  1. Wie kann ich denn diese Platform benutzen? Wo ist die zu haben. Geben Sie vielleicht einen Link zur Platform?

    OdpowiedzUsuń
  2. Also, hier ist der Link zur Platform: http://derdydas.ph-heidelberg.de/
    Um sie zu erhalten, wenden Sie sich an Herrn Andreas Kotz vom Goethe Institut Krakau.
    Vielen Dank für Ihren Kommentar :)

    OdpowiedzUsuń